sfs-archery -Traditionelles Bogenschießen-

Happy new year !! / Jahresrückblick 2015

Happy new year !! / Jahresrückblick 2015

Ich wünsche euch allen ein frohes und gesundes neues Jahr 2016!
Das Jahr 2015 geht zu Ende. Zeit mal etwas darüber nachzudenken. Da es sich hier um einen Bogenblog handelt, bleiben mal alle politischen, persönlichen oder sonstigen Themen außen vor und ich konzentriere mich auf einen Rückblick zum Thema Bogenschießen.

Was hat das Jahr 2015 alles in diesem Zusammenhang gebracht? Vor allem eines. Viel Spass und eine Menge neuer Erfahrungen.

Der Anfang vom Jahr

Nachdem ich 2014 mit dem Bogenschießen angefangen hatte und glücklich war eine Scheibe zu treffen bin ich nun ein Stück weiter. Der Anfang von 2015 war geprägt von üben, üben, üben,…Irgendwann fand ich dann mal die Zeit mich nicht nur mit dem Scheibenschießen zu beschäftigen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Geht noch besser 🙂

Start der Parcoursbesuche

Im April 2015 standen dann meine ersten Parcoursbesuche auf dem Programm.
Cröffelbach und Saurier-Park waren meine ersten Anlaufstellen im April und gleichzeitig auch meine ersten Berührungspunkte mit dem 3D-Parcoursschießen. Das hat dann gleich so viel Spaß gemacht das weitere Parcours geplant wurden.

Im Mai und Juni sind dann noch der Bogenparcours Hohenlohe bei Ingelfingen und der Parcours von Toren Mikat in Güterloh auf meiner Erst-Besucherliste gestanden. Dem Parcours von Ox-Bow in Jagsthausen habe ich dann im Juli meinen Erstbesuch abgestattet.
Der September 2015 hat es mich dann in die Drachengrube bei Ravensburg verschlagen.

Insgesamt waren alle Parcoursbesuche sehr schön und erholsam. eine erstklassige Abwechslung zum Büroalltag.

Parcourssstationen

Parcours Collenberg

Im November ging es dann zum ersten mal mit ein paar Vereinskollegen auf den „Collenberg“. Wow, was da auf die Beine gestellt wurde ist echt ein Lob wert. Ein wirklich erstklassiger Parcours.

Das waren jetzt nur mal die Auflistungen der Parcours wann ich sie zum ersten mal besucht hatte. Auf dem Saurier-Park, Parcours Hohenlohe und dem Parcours von Ox-Bow war ich dann noch öfters zwischendurch. Insgesamt standen in 2015 so ca. 16 bis 20 Parcoursbesuche in Summe auf dem Zettel.

Link zu meinen Blogartikeln zu den einzelnen Bogenparcours
http://sfs-archery.de/?cat=9

Archers-Campfire-Treffen

Ich bin auch im archers-Campfire Internetforum aktiv. Dort wurde am 4 bis 7. Juni ein Treffen auf einem Campingplatz organisiert ink. einem Parcoursbesuch. Ich war am 6. Juni dann vor Ort und es war ein klasse Treffen. Eine Menge interessante Leute kennengelernt und bei dem gemeinsamen Parcoursbesuch auch sehr viel gelernt.

Link zu meinen Blogartikel zum Thema „Archers-Campfire-Forum“
http://sfs-archery.de/?p=76

Turnier und Fortbildung im November

Der November hatte es dann noch mal gut gemeint. Meine erste Turnierteilnahme stand an. Auf dem Saurier-Park erlebte ich Turnierfeeling und es war ein richtig gutes Erlebnis.
Später im November habe ich dann eine Fortbildung „Kursleiter intuitives Bogenschießen“ genossen. Einfach aus dem Antrieb heraus selbst besser zu werden und auch besser im Verein mitarbeiten zu können.

Zertifikat Kursleiter

Zertifikat Kursleiter

Link zu meinen Blogartikel zum Thema „Meine erste Turnierteilnahme“
http://sfs-archery.de/?p=206
Link zu meinen Blogartikel zum Thema „Fortbildung: Kursleiter intuitives Bogenschießen“
http://sfs-archery.de/?p=209

Neuer Bogen

Im Dezember ist es dann ruhig verlaufen. Highlight war der Kurzausflug nach Jena um von Alexander Lind einen für mich gebauten Langbogen abzuholen. Dank an Alexander für den tollen Bogen !

Link zu meinen Blogartikel zum Thema „Neuer Bogen“
http://sfs-archery.de/?p=216

Danke

Letztendlich möchte ich mich bei allen Bedanken die mich auf dem Weg 2015 begleitet haben!

Besonderen Dank auch an meine Vereinskollegen mit denen ich viele tolle Stunden gemeinsam auf unserem Schießplatz bzw. Parcours verbringen durfte und die mir mit Tipps und Rat zur Seite gestanden haben.

Ich freu mich jedenfalls auf das Jahr 2016 !

Ausblick 2016

Im Jahr 2016 will ich weiterhin üben, üben, üben….. Evt. noch das ein oder andere Turnier besuchen und vor allem auf Parcours gehen. Also praktisch das selbe tun wie in 2015 auch 🙂

Konzentrieren werde ich mich dabei auf meinen Langbogen von Alexander Lind und diesen zusammen mit einem Satz Holzpfeile und Carbonpfeilen nutzen.

 

Gruß und alle ins Kill !
Sören Spieckermann / sfs-archery

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.